Das Corps

Das Corps Marchia ist ein akademisches “Corps”. Corps sind studentische Verbindungen, die sich durch ihre tolerante, politisch neutrale und kosmopolitische Grundhaltung auszeichnen. Das bedeutet, dass sich Studenten jeglicher Nationalität, Religion oder Abstammung, Konfession und politischer Einstellung – solange sie nicht den Rahmen des Grundgesetzes verlassen – in Freundschaft auf Lebenszeit bei uns verbinden. Corps gibt es hauptsächlich in Deutschland und Österreich, aber auch in den USA, in der Schweiz und in Belgien.

Das Corps Marchia ist in einer der zwei Dachorganisationen für Corps – dem KSCV (Kösener Senioren Convents Verband)  beheimatet. Wir tragen die Farben orange-weiß-gold. In der Hauptstadt Berlin sind wir nicht nur das älteste Corps, sondern die älteste Studentenverbindung überhaupt seit unserer Gründung im Jahre 1810.

Als “blaues Corps” vertreten wir das “Gesellschaftsprinzip”. Einer unserer Schwerpunkte liegt daher auf der Pflege guten Umgangs und des richtigen und sicheren Auftretens. So bietet unser Programm neben einem intensiv und gegenseitig geförderten Studium auch kulturelle und gesellschaftliche Aktivitäten. Unsere “Aktivität” gestaltet sich durch Partys ebenso wie durch Bälle. Wir besuchen Aufführungen in den Berliner Opern-, Theater- und Konzerthäusern, bieten interessante Vorträge von ausgesuchten Referenten und unternehmen Reisen zu befreundeten Corps in ganz Deutschland. Wir pflegen auch das regelmäßige Zusammensein auf unserem Haus in der Bernadottestraße in Dahlem in unmittelbarer Nähe zur FU. Das Corps verbindet nicht nur Tradition mit der Perspektive auf eine vielversprechende individuelle Zukunft. Wir bieten auch eine starke Gemeinschaft mit starken Mitgliedern an einem Universitätsstandort, der vom anonymen Massenbetrieb geprägt ist.

Wir verstehen uns als Lebensgemeinschaft vom jungen Studenten bis zum fast einhundertjährigen Alten Herren, die Generationen und Studienrichtungen zusammenbringt. So erklärt sich, warum bei uns zwischen den unterschiedlichen Altersgruppen und Berufen ganz natürliche Freundschaften entstehen, die sonst selten zu finden sind.

Der „Werdegang“ eines jeden Corpsstudenten gliedert sich in verschiedene Abschnitte. Die Aktivität beginnt man als “Fuchs”, um die corpsstudentischen Gepflogenheiten und den Corpsbetrieb an sich näher kennen zu lernen. In der Regel werden Füchse nach zwei Semestern “recipiert”, d.h., sie werden zu “Corpsburschen” und haben Stimmrecht im“Corpsburschen-Convent” (CC). Nach zwei weiteren Semestern endet die viersemestrige“Aktivität”. Doch die Zugehörigkeit zum Corps hört damit nicht auf. Vielmehr bleibt man stets“Märker”, sei es als “Inaktiver” oder später – nach Beendigung des Studiums – als “Alter Herr”.

Wie alle Corps sind wir schlagend. Das akademische Fechten ist ein wertvoller Bestandteil unseres Persönlichkeitsbildes. Das Corps Marchia vertritt das Prinzip der “Bestimmungsmensur”, die mit  Ehrenhändel nichts gemein hat. Die Mensur – gekennzeichnet von Disziplin und Fairneß – fördert Entschlossenheit, Standhaftigkeit und Charakterbildung und intensiviert entscheidend den inneren Zusammenhalt des Corps und die Freundschaft der Corpsmitglieder untereinander.

Generell gibt das Corps jedem die Möglichkeit, fachliche und soziale Kompetenz zu entwickeln und aktiv Verantwortung zu übernehmen. Es fördert Teamgeist, Zielstrebigkeit, Sicherheit in der Entschlussfassung und das Gespür für Verantwortung und dem damit gekoppelten Feingefühl sich selbst und anderen gegenüber. Kurzum: Die Schlüsselqualifikationen für den beruflichen Erfolg. Nichtsdestotrotz kennzeichnet jedoch der Spaß unter den Aktiven, die zusammen Corps und Studium im Griff haben, die Zeit der Aktivität.

Wenn Ihr – egal ob Ihr in Berlin studiert oder ob Ihr Schüler oder Abiturient seid  – Euch das Corpsleben einmal anschauen wollt – ganz gleich, ob Ihr ernsthaft interessiert seid oder nur mal “reinschnuppern” möchtet – ruft uns einfach an oder besucht eine unserer Veranstaltungen. Gerne beantworten wir Euch dann etwaige offene Fragen.

Corps Marchia im KSCV | Bernadottestr. 68, 14195 Berlin | E-Mail: cc@corps-marchia.de | Telefon: 030 / 831 13 72